Studium

Ideen materialisieren – so kann das Fach in zwei Worten beschrieben werden. Werken beschreibt sowohl die alltagsnotwendige Auseinandersetzung mit materieller Kultur, als auch die kreative und produktive Einwirkung auf diese.
Die aktive und verschränkte Auseinandersetzung mit der künstlerisch-gestalterischen Praxis, mit innovativen Vermittlungsformaten, traditionellen sowie auch neuen Technologien und Materialien, mit der Digitalisierung und Aspekten der Nachhaltigkeit, sowie die kritische Reflexion dieser Themen in Praxis, Forschung und Lehre sind wesentliche Bestandteile der universitären Ausbildung im Fach Gestaltung:Technik.Textil. Sie befähigen Studierende zu einer reflektierten künstlerisch-gestalterischen Praxis und zur Entwicklung differenzierter und innovativer Vermittlungskonzepte.

Das Studium spannt den Bogen von technologischem Grundlagenwissen zu handwerklichen Fertigkeiten, von freiem Experimentieren bis zur forschenden Praxis und fachdidaktischem Diskurs in einem breiten Feld an Materialien und Techniken. Einen spezifischen Schwerpunkt bildet die Auseinandersetzung an der Schnittstelle von (traditionellem) Handwerk und neuen (digitalen) Technologien und deren Potentiale in Gestaltung und Vermittlung. Die Bündelung von Kompetenzen unter anderem im Bereich elektronischer Textilien (eTextiles) und digitaler Fabrikationstechnologien (FabLab) ist Ausgangspunkt für Praxis und Forschung, die sich mit der Wechselwirkung gesellschaftlicher, technischer, theoretischer, pädagogischer und künstlerischer Fragestellungen befasst.

AbsolventInnen können diese werkpädagogische Bildungsfelder in Schulen und anderen (Lern-)Bereichen kompetent vermitteln, dafür Begeisterung und Problembewusstsein schaffen und die Selbstbestimmtheit von Heranwachsenden in deren technisch-ästhetischen Erlebniswirklichkeit fördern.

Als Lehramtsstudium Gestaltung:Technik.Textil wird auf der Kunstuniversität Linz im Rahmen des Cluster Mitte angboten. Das Studium muss in Kombination mit einem zweiten Lehramtsfach studiert werden.

Zulassung zum Studium

Bachelorstudium

Masterstudium

Berufliche Möglichkeiten und Aussichten

FAQ